Zeigt alle 5 Ergebnisse

 

Arthrose beim Hund – so lindern Sie die Schmerzen ganz natürlich

Arthrose beim Hund ist eine weit verbreitete Krankheit. Dabei handelt es sich um eine degenerative Gelenks-Erkrankung, welche beim Hund vor allem in den Ellbogen-, Hüft- und Sprunggelenken auftritt. Jedoch kann auch jedes andere Gelenk betroffen sein. Passen Sie die Fütterung an und helfen Sie damit Ihrem Hund bei Arthrose mit natürlichem Schmerzmittel.

mit Freunden teilen

Aktuell leidet im Schnitt jeder fünfte Hund an Gelenkverschleiß. Mit entsprechender Behandlung und Bewegung können Sie Ihrem Liebling optimal unterstützen.

Kräuter wie Mädesüß, Ingwer, Teufelskralle und Weidenrinde besitzen eine  schmerzlindernde Wirkung. Sie können in einer arthritischen Phase Linderung bringen. Die Kräuter wirken für einen Hund mit Arthrose als Schmerzmittel eben so gut wie die Grünlippmuschel. Diese trägt auf natürliche Weise zum Aufbau neuer Knorpelmasse und Gelenksschmiere bei.

Mit diesen Kräutern und Algen haben wir von V-POINT® eine perfekt abgestimmte Kombination an Ergänzungsfutter entwickelt.

Unsere Empfehlung:

Bei einem akuten Arthrose-Schub empfehlen wir eine Kuranwendung mit „ARTHRO Akut für Hunde“. Darauf folgend eine längerfristige Behandlung mit „ARTHRO Plus für Hunde“. Ergänzend dazu können Sie Ihren Liebling mit unseren Snacks, den Premium Vitties „Grünlipp“ für Hunde und „MOVE ON” für Hunde mit Teufelskralle und Ingwer belohnen und gesundheitlich unterstützen.

Weitere Kategorien: